Startseite » Aktuelles » Literatur » Die geheime Kraft der Konzentration

Die geheime Kraft der Konzentration

“Bei allem Üben bleibt unser bester Freund und größter Feind die Konzentration. Arbeiten wir unkonzentriert, dann ist nicht nur das Missverhältnis zwischen Zeitaufwand und Vorankommen exorbitant groß, sondern auch die Gefahr, unbrauchbare Bewegungsabläufe einzuprogrammieren.” Malte Burba

Warum ist die Konzentration beim Üben aber so wichtig?

Wer sich in ein Thema vertieft, behält die Inhalte besser, weil mehr Verbindungen in verschiedenen Arealen des Gehirns entstehen. Um sich beim Üben zu vertiefen, braucht man aber eine gewisse Zeit. Psychologen sprechen von ungefährt 15 Minuten, bis ein Aufgabenwechsel komplett vollzogen ist. (Daher ist es ja auch so sinnvoll, mit einfachen Übungen zu beginnen.) Erst dann ist man voll leistungsfähig und kann so beim Üben mehr erreichen.

Was wir beim Tubaüben also auf jeden Fall vermeiden sollten, ist, uns ständig ablenken zu lassen. Wenn wir das Handy neben dem Notenständer liegen haben und hin und wieder auf ankommende Nachrichten antworten, bleiben wir immer an der Oberfläche.

Besser ist es, sich störungsfreie Zeiten zu blocken und dann zu üben. 30 Minuten konzentriertes Üben kann dann viel wirkungsvoller sein, als zwei Stunden am Instrument zu sitzen, ohne sich in die Arbeit mit der Tuba zu vertiefen.

Newsletter abonnieren und Mitglied werden
Erscheint monatlich via Mailchimp. Alle Informationen hier.

Außerdem werden beim Multitasking häufiger Fehler gemacht. Wer also während des Übens andere Dinge tut, riskiert, wie Malte Burba sagt, Fehler und Ungenauigkeiten einzuüben. Und einen einmal eingeübten Fehler wieder auszubügeln, ist oft mit mehr Anstrengung verbunden, als etwas ganz neues zu lernen.

Vielleicht nimmst du dir mal deinen Kalender und planst in der kommenden Woche viermal eine störungsfreie Dreiviertelstunde. Dann kannst du für dich herausfinden, welches Potential in dir schlummert, wenn du konzentriert übst. Wenn das problemlos möglich ist, kannst du das Pensum natürlich auch erhöhen.


Literatur zum Thema

Malte Burba – Brass Master Class

Die Brass Master Class ist eigentlich für Trompeter geschrieben. Trotzdem sind die darin disku­tierten Grund­lagen natürlich auch für die Tuba anwend­bar. Wie atmet man besser, wie übt man ziel­führend? Malte Burba packt die Dinge an der Wurzel. Video zum Buch.

Amazon

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Wir bekommen eine kleine Provision – du zahlst den selben Preis.



Onlinekurse für die Tuba

Online-Videokurse

Ich biete einige Online-Video­kurse an. Der Kurs tonArt – Die Kunst des rich­tigen Griffs macht dich technisch fit und du lernst Grund­lagen der Musik­theorie kennen. Das Solostück "Blue Bells of Scotland" erlernst du im gleich­namigen Kurs. Darüber hinaus eignest du dir Übe­techniken an, die dir natürlich auch bei anderen kom­plexen Werken helfen.

Eine Übersicht über alle Kurse findest du auf tubalernen.de/kurse