Startseite » Aktuelles » Videokurse » Hinter den Kulissen: Wie “tonArt” entstand.

Hinter den Kulissen: Wie “tonArt” entstand.

Heute habe ich einmal die Ehre, hier einen Blogartikel zu verfassen. Wer ist “Ich”? Das ist Pascal – der zweite Kopf hinter tubalernen.de.

Pascal Schneider

Ein Beitrag von
Pascal Schneider
Ich bin Trompeter und hier bei tubalernen.de der "Techniker".
Alle Beiträge

Anfang Februar haben wir “tonArt” ge­star­tet, unse­ren ers­ten Video­kurs, den man kaufen kann. Im Ar­tikel zeige ich, wie ein ty­pi­sches tuba​lernen​.de-Video entsteht und warum es jetzt auch Kurse zu kaufen gibt.

Schon Anfang 2019 hatten wir die Idee – es hat also ziemlich lange gedauert, bis das Projekt Videokurse schließlich in die Tat umgesetzt werden konnte. Bisher haben wir nur Videos für YouTube produziert. Raimund kümmert sich um die Konzeption und damit den inhaltlichen Teil der Videos. Ich stehe hinter der Kamera (zumindest, wenn ich mal in Deutschland bin) und produziere das Video für das Internet. Viel zu schneiden gibt es oft nicht, weil Raimund als Lehramtsstudent 45 Minuten am Stück sprechen kann, ohne sich zu verhaspeln. Dafür mache ich dann Farbkorrekturen, erstelle ein Vorschaubild und schreibe Titel und Text für das Video.

Auf YouTube kann man sich das fertige Erzeugnis dann gratis ansehen. Geld verdienen wir damit an sich nicht, weil wir als Kanal (noch) zu klein sind, um z.B. Werbung schalten zu können. Ein paar Einnahmen haben wir mit Affiliate-Links über Amazon oder durch Verkäufe von T-Shirts.

Unabhängigkeit von Werbung

Im Sommer machen wir das dann schon ganze zwei Jahre. Das ist ein schönes Hobby und es macht Freude zu sehen, wie der Kanal wächst und welches Interesse unser Publikum hat. Es sind aber auch einige Stunden Arbeit, die jede Woche in die Videos fließen. Ein Ziel ist es daher, neben guten Inhalten auf YouTube noch weitere Videos zu produzieren, die man kaufen kann. So sind wir unabhängig von Amazon und Werbung, und können uns noch mehr auf das Thema Tuba konzentrieren.

Letztes Jahr, im Sommer 2019, haben wir uns mehrere Wochen blockiert und Kurse produziert. Raimund hatte schon Noten und Konzepte für gleich zwei Kurse vorbereitet und eingeübt. Für den Kurs “tonArt – Die Kunst des richtigen Griffs” haben wir uns ein Bürgerhaus angemietet und in knapp vier Tagen die 13 Videos gedreht.

Der Dreh ist noch lange nicht alles…

Danach folgten einige Stunden Arbeit im Schnitt und die Erstellung der PDF-Datei zum Kurs. Darin sind nicht einfach nur die Noten, sondern auch viele zusätzliche Informationen. Denn der Kurs verbindet klassische Übungen in allen Tonarten mit den nötigen (und – sorry, Raimund – manchmal unnützen) Kenntnissen der Musik­theorie. Dreh- und Angelpunkt ist der Quintenzirkel, aber auch die Themen Dynamik, Artikulation und Übetechnik sind enthalten. Mehr als vier Stunden Videomaterial sind zusammengekommen.

Newsletter abonnieren und Mitglied werden
Erscheint monatlich via Mailchimp. Alle Informationen hier.

Die technische Umsetzung war allerdings noch recht unklar. Wir haben schließlich einen Anbieter gefunden, der einige Zahlungs­möglichkeiten anbietet und den Kauf von digitalen Inhalten ermöglicht. Eine gute Lösung, einen Login-Bereich für Videoinhalte zu erstellen und mit der Plattform zu verknüpfen, hatten wir vergeblich gesucht. Die kosten entweder viel Geld oder sind kaum anpassbar. Anfang des Jahres habe ich das ganze also selbst geschrieben – ich kann grundlegend Webseiten erstellen und ein wenig php – aber es hat mich dann doch knappe zwei Wochen am Stück gebraucht, bis ich zufrieden war.

Neue Plattform “Mein Konto”

Herausgekommen ist die neue Plattform “Mein Konto“, die auch oben rechts im Menü verlinkt ist. Dort werden auch in Zukunft alle neuen Videokurse zu finden sein. Wer noch kein Konto hat, sieht schon erste Eindrücke aus dem Kurs “tonArt” – und auch von “Blue Bells of Scotland”. Das war nämlich der zweite Kurs, den wir im Sommer gedreht haben. Mehr dazu dann aber im Frühling, wenn es damit ernst wird.

Mitgliederbereich "Mein Konto".

Wir – Raimund und ich – freuen uns sehr über Feedback zu den Videokursen. Was haltet ihr von der neuen Plattform? Sowohl inhaltliches und technisches Feedback als auch Wünsche zu zukünftigen Kursen könnt ihr an raimund [at] tubalernen [.] de senden. Wir hoffen, dass die Kurse Anklang finden, damit tubalernen.de sich bald “vom Hobby zum Beruf” wandelt und wir uns auch weiterhin damit beschäftigen können.

Ich selbst bin zwar Trompeter, wünsche aber trotzdem viel Erfolg beim Üben!

Pascal Schneider


Onlinekurse für die Tuba

Online-Videokurse

Ich biete einige Online-Video­kurse an. Der Kurs tonArt – Die Kunst des rich­tigen Griffs macht dich technisch fit und du lernst Grund­lagen der Musik­theorie kennen. Das Solostück "Blue Bells of Scotland" erlernst du im gleich­namigen Kurs. Darüber hinaus eignest du dir Übe­techniken an, die dir natürlich auch bei anderen kom­plexen Werken helfen.

Eine Übersicht über alle Kurse findest du auf tubalernen.de/kurse