Startseite » Aktuelles » Technik » Wie man ein Mundstück kauft

Wie man ein Mundstück kauft

So geht’s: mit fünf Schritten zum besseren Mundstück

Wenn du mit deinem Tubaspiel nicht zufrieden bist, kann ein neues Mundstück oft helfen, ein Stück weiterzukommen. Doch wie sollst du, wenn du ein Mundstück kaufen willst, genau vorgehen? Ich habe fünf Schritte ausgearbeitet, mit denen du sicher ein besseres Mundstück findest.

Warnung

Doch bevor es losgeht, solltest du wissen, dass du wahre Fortschritte nur dann erzielst, wenn du regelmäßig und vor allem zielgerichtet übst. Willst du zum Beispiel deine Ausdauer verbessern, solltest du längere Phasen am Stück üben, willst du in der tiefen Lage fitter werden, gibt es auch dafür Übungen, die besonders die tiefe Lage verbessern.

Die fünf Schritte beim Mundstückkauf

Schritt 1: Problemanalyse

Zu Beginn musst du dir natürlich darüber bewusst sein, was dich an deinem Tubaspiel überhaupt stört. Beispiele hierfür sind Klangvolumen, Flexibilität, Ausdauer, hohe bzw. tiefe Lage und Ansprache. Wenn du nicht weißt, was dich stört, macht ein neues Mundstück keinen Sinn.

Schritt 2: Den richtigen Parameter ausmachen

Für alle Probleme, die du in der Problemanalyse festgestellt hast, gibt es entsprechende Parameter am Mundstück, die du ändern kannst. Die wichtigsten Parameter habe ich dir in diesem Lexikonartikel zusammengestellt. Dort lernst du beispielsweise, dass die Kesseltiefe Unterschiede in der Klangfarbe ausmacht.

Schritt 3: Ausprobieren

Nun solltest du dir 2-4 Mundstücke besorgen, die sich in dem für dich relevanten Parameter von deinem alten Mundstück unterscheiden. Fange nicht an, komplett verschiedene Mundstücke zu testen, sonst weißt du am Ende nicht, welcher Parameter für welchen Unterschied verantwortlich ist.

Warum 2-4 Mundstücke? Wenn du nur ein Munstück kaufst, ist die Auswahl extrem gering. Du kannst nur sagen, ob es besser oder schlechter als das Alte ist. Wenn du mehr als vier Mundstücke kaufst, wirst du große Probleme haben, den Überblick zu behalten. Du kannst dann beginnen, Tabellen zu führen, in denen du verschiedene Werte einträgst, aber alle Erfahrungen, die du mit den neuen Mundstücken machst, sind subjektiv und somit immer nur eingeschränkt gültig.

Wie lange solltest du testen? Meine Erfahrung sagt mir, dass ein bis zwei Wochen ausreichen, um ein sicheres Gefühl dafür zu bekommen, welches Mundstück das richtige ist.

Schritt 4: Die Entscheidung

Bei der Entscheidung kommt es vor allem darauf an, mutig zu sein. Mach dir keine großen Gedanken, sondern höre auf dein Bauchgefühl. Ein Mundstückkauf ist keine Entscheidung für die Ewigkeit. Wenn das neue Mundstück dein Problem vermindert, ist das schon einmal ein guter Schritt.

Schritt 5: Dabeibleiben

Wenn du dich nun für ein neues Mundstück entschieden hast, geht es darum, aus dem neuen Mundstück das Beste herauszuholen. Und das bedeutet vor allem, das Beste aus dir herauszuholen. Arbeite nun mindestens ein Jahr mit dem neuen Mundstück und versuche, deine eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Wenn du nach einem Jahr neue Probleme erkennst, kannst du mit den fünf Schritten wieder von vorn beginnen.

Wie oft du ein neues Mundstück brauchst

Die Frage nach dem perfekten Mundstück wirst du niemals beantworten können. Mache dir hin und wieder Gedanken darüber, aber versteife dich nicht darauf. Ich spiele meine Mundstücke immer recht lange (ca. 3 Jahre aufwärts) und versuche mich mehr auf meine Fähigkeiten zu konzentrieren. Ich denke, dass ein Wechsel frühestens nach einem Jahr sinnvoll ist, da man sonst gar keine ‘statistischen’ Auskünfte über das Mundstück hat. Am Ende ist es aber immer deine Entscheidung.


Mehr dazu:

Video zu Josef Klier-Mundstücken

Video zu W.H.F. Windhager-Mundstücken

 


Onlinekurse für die Tuba

Online-Videokurse

Ich biete einige Online-Video­kurse an. Der Kurs tonArt – Die Kunst des rich­tigen Griffs macht dich technisch fit und du lernst Grund­lagen der Musik­theorie kennen. Das Solostück "Blue Bells of Scotland" erlernst du im gleich­namigen Kurs. Darüber hinaus eignest du dir Übe­techniken an, die dir natürlich auch bei anderen kom­plexen Werken helfen.

Eine Übersicht über alle Kurse findest du auf tubalernen.de/kurse