Startseite » Aktuelles » Allgemein » Drei Jahre tubalernen.de

Drei Jahre tubalernen.de

3 Jahre tubalernen.de – meine Highlights

Außerdem: drei Aktionen, um dieses Jubiläum zu feiern

Wir feiern Dreijähriges und ich blicke auf die schönsten Momente dieser Zeit zurück. In diesem Artikel präsentiere ich dir drei ausgewählte Highlights aus meiner persönlichen Sicht.

1. Die ersten hundert Abonnenten auf YouTube

Begonnen haben wir mit tubalernen.de als YouTube-Kanal. Im Juli 2018 haben wir das Warm Up für Fortgeschrittene aufgenommen, mit dem ich schon vor der Zeit von tubalernen.de mit meinen Schülern gearbeitet habe. Dann kamen verschiedene Videos, wie ein Unboxing, die 30-Tage Buzzing-Challenge, drei Videos zum Thema Doppelzunge und viele weitere. Wir hatten im Grunde keine Ahnung, wie viele Leute sich überhaupt für so etwas interessieren, aber wir haben einfach mal losgelegt. Da es so gut wie keine anderen Kanäle zum Thema Tuba auf YouTube gab, waren wir optimistisch, dass die Tubistinnen und Tubisten unseren Kanal schnell finden.  Allerdings gab es ja auch keine Referenzen, die uns als ähnliches Video vorgeschlagen hätten. So hat es fast ein dreiviertel Jahr gedauert, in dem wir insgesamt 54 Videos aufgenommen hatten, bis 100 Personen unseren Kanal abonniert hatten. Es war für uns ein großer Erfolg und ab da ging es los, dass wir sehr regelmäßig (fast) jeden Sonntag ein neues Video herausgebracht haben. Das 55. Video auf unserem YouTube-Kanal war dann am 21.02.2019 dieses:

Mittlerweile freuen wir uns über 1.600 Abonnenten auf unserem Kanal.

Aktion Nr.1

Schon in diesem Video habe ich ein tubalernen-T-Shirt getragen. Jetzt zum 3. Geburtstag gibt es brandneue Designs für die Pullis. Saskia, eine Freundin, die ich aus meiner Zeit in Kassel kenne, hat ein cooles neues Logo designt, das nun auf den Pullis zu sehen ist. Außerdem gibt es einen limitierten Jubiliäums-Hoodie, den es jetzt exklusiv im Juli zu kaufen gibt.

Den Shop, wo es die Merchandise-Produkte gibt, findest du hier: https://www.shirtee.com/de/store/tubalernen

Bis zum 18.07. zahlst du keine Versandkosten mit dem Code tuba2021

 

2. Der erste Kurs ist fertig!

Dass wir geduldig sind, hast du schon im ersten Highligt gesehen. Wenn du dir das Video oben angesehen hast, siehst du, dass es die Idee, Kurse zu produzieren schon im Februar 2019 gab. Bis der erste Kurs dann herauskam, hat es allerdings noch eine ganze Weile gedauert. Nach einiger Überlegung war mir klar – es sollte ein Grundlagenkurs werden. Und womit haben viele Musikerinnen und Musiker aus dem Laienbereich Probleme? Klar! Tonarten. Also habe ich den Kurs tonArt – die Kunst des richtigen Griffs konzipert und Pascal und ich haben uns im Sommer getroffen, um ihn aufzunehmen. Für die 13 Videos haben wir rund drei Tage gebraucht. Dann musste sich Pascal an den Schnitt, das Layout meiner Notendatei und letztlich sogar ums Programmieren kümmern. Wir hatten keine Ahnung, wie wir den Kurs verkaufen sollten. Bis Pascal dann den Mitgliederbereich der Lernplattform programmiert hatte, das Kursheft fertig war, wir uns entschieden hatten, dass die Dateien neben dem Streamingangebot noch auf eine DVD sollten usw. hat es gedauert bis ins Jahr 2020 hinein. Als es dann soweit war, waren wir stolz wie Oskar und konnten dann auch bald die ersten Kurse verkaufen.

In diesem Video habe ich den ersten Kurs präsentiert:

Mittlerweile sind auf unserer Lernplattform neun Kurse online und rund 500 Mitglieder nutzen sie.

Aktion Nr. 2

Wir bleiben unserem Leitmedium YouTube treu und machen ein Live-Q&A, in dem du mir alle Fragen zur Tuba und zu tubalernen.de stellen kannst. Wenn du willst, kannst du sogar als “Schüler” teilnehmen und dich ins Video reinschalten. Dann musst du mir bis zum 15.07. eine Mail an raimund[at]tubalernen . de schreiben. Ich lade dich dann ein.

Der Live-Stream wird am 18.07. um 11 Uhr auf unserem YouTube-Kanal übertragen.

3. Die Interviews

Besonders lehrreich waren für mich die Interviews, die wir auf dem Kanal veröffentlicht haben. Hier hatte ich die Chance, hochspezialisierte Persönlichkeiten aus der Musikszene kennen zu lernen. Das erste Interview haben wir im Sommer 2019 mit Frank Schroeder, dem Geschäftsführer von FMB, aufgenommen als ich dort meine F-Tuba Hanni gekauft habe. Dann kamen viele weitere: Mein Freund und Komponist Yannik Helm, Musikermediziner Eckart Altenmüller, mein Kollege und Profitubist Andrii Stadniuk, Jack Adler McKean (Autor von Die Spieltechnik der Tuba), Querbeat-Tubist Lennart Michaelis, Instrumentenbauer Jake Kline und zuletzt den Solotubisten des Musikkorps der Bundeswehr Daniel Ridder. Von allen konnte ich etwas lernen. Mein persönliches Highlight war das Interview mit Eckart Altenmüller. Ich war super aufgeregt und am Ende sehr stolz.

 

Aktion Nr. 3

Natürlich nutzen wir das Jubiläum, um Rabatt auf unsere großen Kurse zu geben. Und weil es 3 Jahre tubalernen.de sind, gibt es 30% auf FUNDAMENT, tonArt, tonBildung und Bluebells. Dafür musst du am Ende des Bestellprozesses den Code tubalernen3 eingeben.

Achtung! Die Rabattaktion gilt nur bis zum 11.07.

 

Pascal und ich freuen uns nun auf die nächsten Jahre. Wir sind gespannt, welche Inhalte dich noch interessieren. Schreib uns doch gerne eine Mail, wenn du ein Anliegen hast.

Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg beim Tubaüben!

Raimund

Anzeige

Werbefrei für Mitglieder. hier anmelden.


Onlinekurse für die Tuba

Online-Videokurse

Ich biete einige Online-Video­kurse an. Der Kurs tonArt – Die Kunst des rich­tigen Griffs macht dich technisch fit und du lernst Grund­lagen der Musik­theorie kennen. Das Solostück "Blue Bells of Scotland" erlernst du im gleich­namigen Kurs. Darüber hinaus eignest du dir Übe­techniken an, die dir natürlich auch bei anderen kom­plexen Werken helfen.

Eine Übersicht über alle Kurse findest du auf tubalernen.de/kurse