Startseite » Lexikon » Etüde

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Etüde

Bei der Etüde handelt es sich um ein Übungsstück für ein Soloinstrument. Mit einer Etüde sollen bestimmte Fähigkeiten verbessert werden. Im Gegensatz zu einer reinen Übung ist sie allerdings als musikalisches Werk mit Melodie, Harmonie, verschiedenen Rhyhtmen und Taktarten komponiert. Bekannte Etüden für Tuba stammen von den Russen Vladislav Blazhevich, Boris Grigoriev und Alexej Lebedjew. Es sind aber auch viele Transkriptionen von Etüden für andere Instrumente erhältlich. Wichtige Namen sind hier J.B. Arban, Georg Kopprasch und Marco Bordogni.

Nutzen für das Tubaspiel

Mit Etüden werden nicht nur technische Aspekte des Spiels eingeübt, sondern auch ästhetische. So kann man mit einer Etüde bestimmte Artikulationen und Phrasierungen im musikalischen Kontext einüben. Trotzdem sind sie meist auf einen oder wenige Aspekte ausgerichtet, sodass diese gezielt eingeübt werden können. Darin unterscheidet sich das Etüdenstudium von Studium von Konzertstücken.

 



Angewandt spezifische Fähigkeiten aufbauen


Willst du tubalernen.de unterstützen?
Kaffee ausgeben Kurs buchen mehr dazu


Lernen beim Musizieren – wie im Unterricht

 

Anzeige

Werbefrei für Mitglieder. hier anmelden.