Startseite » Lexikon » Pedaltöne

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pedaltöne

Ein sogenannter Pedalton ist die tiefste Grundschwingung, die voll auf einem Rohr resoniert. Es handelt sich dabei immer um den ersten Naturton auf einem Blechblasinstrument. Bei der B-Tuba liegen die Pedaltöne also unterhalbt des Kontra-H, bei der C-Tuba unterhalb des Kontra-Des, bei der Es-Tuba unterhalb des Kontra-E und bei der F-Tuba unterhalb des Kontra-Ges.

Bauform

Um die Pedaltöne zu erreichen benötigt man nicht nur ein großes Maß an Atemstütze. Es gibt auch bauliche Eigenschaften, die die Pedaltöne begünstigen: Je weiter das Blechblasinstrument mensuriert ist, desto leichter ist es, Pedaltöne zu spielen. Außerdem hilft ein großer Durchmesser im Mundstückkessel, die Lippen auf diesen Frequenzen vibrieren zu lassen.

Anwendungsbereiche

Da Pedaltöne sehr viel Stütze erfordern, können sie dabei helfen, dieselbe zu trainieren. In der Musik kommen Pedaltöne auf den Kontrabasstuben (B und C) äußerst selten vor, da sie in der Subkontraoktave liegen. In der klassischen Orchesterliteratur kommen sie auch auf den Basstuben (Es und F) nicht vor, sind aber denkbar, wenn typische Kontrabasstuba-Passagen auf der Basstuba gespielt werden.

Anzeige

Werbefrei für Mitglieder. hier anmelden.